Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich

Diese AGB sind Grundlage aller Verträge zwischen Frau Dr. Annett Lossack (in weiterer Folge Auftragnehmerin) und der Kundenseite (in weiterer Folge Auftraggeber). Entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden hiermit ausser Kraft gesetzt.

2. Leistungen

Die Auftragnehmerin führt als Veranstaltungen (kundenspezifische) Seminare, Trainings und Coachings für Unternehmer und Privatpersonen (Klienten/Konsumenten/ Verbraucher) durch. Sie begleitet Veränderungsprozesse und Personen mittels Förderung bei Persönlichkeitsentwicklungen.

Das Leistungsspektrum umfasst:

  • Coachings und Beratungen
  • Workshops, Seminare und Trainings (in weiterer Folge Seminare genannt)
  • Auftragnehmerin arbeitet eigenverantwortlich und nach wissenschaftlich anerkannten Methoden. Sie erbringt ihre Leistungen aufgrund der vom Teilnehmer oder vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Die Gewähr für die sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit liegen beim Teilnehmer. Sie arbeitet nach bestem Wissen und Können sowohl in der Beratung, Prozessbegleitung als auch im Coaching, eine Erfolgsgarantie kann sie nicht geben. Damit werden auch für den Erfolg der Inhalte und Methoden keine Haftung übernommen. Der Rechnungsbetrag wird auch geschuldet, wenn der erwünschte Erfolg – aus welchen Gründen auch immer – nicht eintritt. Eine Rückzahlung bereits getätigter Zahlungen ist aus diesem Grund ausgeschlossen.

Voraussetzungen:

  • Die Auftragnehmerin geht bei Erbringung ihrer Leistungen davon aus, dass der Auftraggeber psychisch gesund und in einem stabilen physischen Zustand ist. Sowohl Seminare als auch das Coaching ersetzen keine eventuell notwendige Therapie. In diesem Zusammenhang weist Auftragnehmerin ausdrücklich darauf hin, dass die Handlungen im Seminar-, Beratungs- und Coachingkontext weder eine ärztliche noch eine therapeutische Massnahme darstellen. Sie erstellt keine Diagnosen und verspricht keine Heilungen. Der Teilnehmer verpflichtet sich, soweit solche Massnahmen angezeigt sind, diese für seine körperliche und geistige Gesundheit selbst einzuleiten und vorzunehmen. Sollte sich der Teilnehmer in psychologischer oder psychiatrischer Behandlung befinden, ist die Teilnahme mit dem behandelten Arzt oder Therapeuten abzustimmen.
  • Bei Seminaren/Events, bei welchen besondere (Mental)-Übungen angewendet werden, ist von jedem Teilnehmer eine die vorliegenden AGB ergänzende „Haftungsauschlusserklärung“ zu unterschreiben, ansonsten ist die Teilnahme ausgeschlossen.
  • Bemerkungen und Auskünfte von der Auftragnehmerin zu medizinischen, psychiatrischen, psychologischen, rechtlichen, steuerlichen und wirtschaftlichen Themen sind unverbindlich und nicht Teil ihres Leistungsspektrums.

Arbeitsform:

  • Der Arbeitsort wird individuell vereinbart.
  • Beratungen und Coachings sind persönlich und auch per Telefon bzw. online möglich. Es ist vom Teilnehmer für eine funktionierende Telefon- Internetverbindung zu sorgen.
  • In Unternehmungen verpflichtet sich der Auftraggeber eine angemessene Infrastruktur sowie entsprechend Räume zur Verfügung zu stellen, so die Seminarleistung einwandfrei erbracht werden kann. Sollte der Auftraggeber für seine Mitarbeitenden Seminare oder Coachings organisieren, so sind die Mitarbeiter vorab zu informieren

Anmeldungen und Vergütungen:

  • Coaching / Beratung: Terminvereinbarungen erfolgen über: +41 (0)78 / 972 66 76 oder per Email: info@mich-neu-erfinden.ch
  • Seminare: Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular (Anmeldeformular) oder per Email: info@mich-neu-erfinden.ch. Ihr Platz im Seminar wird mit Eingang der Anmeldegebühr auf dem Konto reserviert, eine Teilnahme ist nur nach vollständiger Zahlung der Seminargebühren möglich.
  • Alle Überweisungen sind für die Auftragnehmerin kostenfrei abzuwickeln. Bei Zahlungsverzug werden die anfallenden Mahn- und Inkassospesen berechnet.
  • Mit dem Absenden des Kontaktformulars, der Email bzw. der Coachingterminzusage erklärt sich der Absender / Coaching-Kunde mit der Erhebung, Verarbeitung und Speicherung seiner angegebenen Daten einverstanden. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes behandelt und ausschliesslich im notwendigen Rahmen verwendet.
  • Das Honorar für die zu erbringenden Leistungen wird im Einzelfall vereinbart. Die Auftragnehmerin ist berechtigt, Zwischenabrechnungen zu legen und dem jeweiligen Fortschritt entsprechende Akontozahlungen zu verlangen.
  • Die Vergütung ist mit der Rechnungstellung fällig, wenn kein anderes Zahlungsziel angegeben ist. Die Vergütung ist auf das angegebene Konto zu überweisen.
  • Telefonische und Online-Sitzungen werden über Rechnung abgerechnet. Der fällige Betrag wird vorab auf das angegebene Konto überwiesen. Sollte der Betrag nicht rechtzeitig gutgeschrieben werden, gilt der vereinbarte Termin als angesagt.

Widerrufsrecht ausschliesslich für Verbraucher beim Online-Coaching

Im Rahmen des Fernabsatzrechts (Coach und Coache treffen sich zum Vertragsabschluss nicht persönlich) können Coaching-Kunden ihre Vertragserklärung hinsichtlich eines Online-Coachings (Termine, Preise) innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform in Form eines Links in der Email zu diesen AGBs. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Dr. Annett Lossack
Rüteliweg 14
5200 Brugg / Schweiz
Email: info@mich-neu-erfinden.ch

Beträgt der zeitliche Abstand zwischen der Terminvereinbarung für ein Online-Coaching und dem Online-Coaching-Termin weniger als 14 Tage, fordert Fr. Dr. Lossack den Coachee gem. § 356 Abs. 4 BGB per Mail gesondert dazu auf, auf einer Ausführung des Online-Coachings zum vereinbarten Termin zu bestehen. Der Coaching-Kunde wird in dieser Mail darauf hingewiesen, dass er oder sie damit sein Widerrufsrecht verliert - vorausgesetzt, dass die Dienstleistung vollständig erbracht wird.

Akzeptiert der Coaching-Kunde diesen Verlust des Widerrufsrechts per Mail, gilt die Termin- und Preisvereinbarung zum Online-Coaching als rechtlich verbindlich, auch wenn der Zeitabstand zwischen Terminvereinbarung und Online-Termin weniger als 14 Tage betrifft.

Teilnahmebedingungen für Trainings-, Seminare und Gruppenveranstaltungen:

  • Die Auftragnehmerin behält sich vor, Teilnehmende von Veranstaltungen auszuschliessen, sofern sie stören und den Seminarerfolg gefährden. Die Seminargebühr wird in diesen Fällen nicht rückerstattet.
  • Die Teilnahme erfolgt in Eigenverantwortung, den Anweisungen der Auftragnehmerin ist Folge zu leisten.
  • In Übungen, Diskussionen und Reflexionen wird auch auf persönliche Erfahrungen der Teilnehmer Bezug genommen. Daher verpflichten sich alle Beteiligten die persönlichen Informationen vertraulich zu behandeln und nicht mit Dritten zu teilen.
  • Die Auftragnehmerin behält sich für Trainingszwecke vor, Ton- und Bild sowie Videoaufnahmen zu erstellen und zu archivieren.

Änderungen und Vertretungen

Auftragnehmerin behält sich vor, zeitliche und räumliche Änderungen im Rahmen der Zumutbarkeit vorzunehmen. Weiterhin können Informationen, Materialien sowie Studiendokumente ohne Ankündigung verändert, angepasst oder ausgetauscht werden. Sollten Änderungen sinnvoll oder notwendig sein, können Dozenten und Trainer ersetzt werden, ohne dass damit ein Rücktritt von der Veranstaltung berechtigt ist.

Stornierungen:

  • Bis 48h vor Beginn des Coachings können diese Termine kostenfrei per Telefon +41 (0)78 / 972 66 76 oder Email abgesagt werden. Nicht rechtzeitig abgesagte Termine werden in Rechnung gestellt.
  • Onlineseminare sind verbindliche Buchungen und können auch im Fall der Nichtteilnahme nicht zurückerstattet werden.
  • Seminare: Sollten sich weniger als 10 Teilnehmer verbindlich anmelden, kann die Auftragnehmerin die Veranstaltung absagen.
  • Sollte die Teilnahme an einer Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, kann ein Ersatzteilnehmer entsendet werden. Es entstehen keine Kosten.
  • Sollte eine Veranstaltung bis zu 2 Wochen vor Seminarbeginn storniert werden, so fällt die Hälfte der Seminargebühr an. Wird ein Seminar eine Woche vor Seminarbeginn storniert, so fallen alle Gebühren an.
  • Auftragnehmerin behält sich vor, Seminare aus wichtigen Gründen auch kurzfristig stornieren zu können. Die Seminargebühren werden dann vollständig zurückgezahlt.

Vertrag

  • Der Vertrag kann jederzeit aus wichtigen Gründen von jeder Seite ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gelöst werden. Wichtige Gründe sind insbesondere,
    • die Verletzung wesentlicher Vertragsverpflichtungen,
    • Zahlungsverzug
    • berechtigte Bedenken gegen die Bonität eines Auftraggebers, über den kein Insolvenzverfahren eröffnet ist, wenn dieser trotz Aufforderung der Auftragnehmerin keine Vorauszahlungen leistet.

Andere Veranstalter

Diese AGB sind nicht gültig, wenn andere Parteien Veranstalter von Seminaren sind und die Auftragnehmerin von Dritten beauftragt wurde. Die Urheberrechte von Seminarunterlagen und Lernmaterialien verbleiben auch in diesem Fall bei Fr. Dr. Lossack, solange nicht anders vereinbart oder angegeben. Als Veranstalter gilt der Absender der Kostenrechnung, er ist auch Ansprechpartner für Schadensersatzansprüche durch Teilnehmer.

3. Haftung

Die Auftragnehmerin haftet dem Auftraggeber für Sachschäden nur im Falle groben Verschuldens (Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit). Dies gilt auch für Schäden, die auf von der Auftragnehmerin beigezogene Dritte zurückgehen.

4. Geheimhaltung / Datenschutz

  • Alle personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden im Rahmen der Leistungserbringung vertraulich behandelt und nur im Rahmen der datenschutzrechtlichen Bestimmungen genutzt.
  • Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass seine Daten elektronisch gespeichert werden. Alle Bestandsdaten (Vorname, Name, Liefer- und Rechnungsanschrift, E-Mailadresse, Kontonummer und Zahlungsdaten) werden in der Kundendatei erfasst und zur Abrechnung verarbeitet und genutzt.
  • Auftraggeber erhalten zur Information einen Newsletter per Post, SMS oder E-Mail. Der Auftraggeber kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen
  • Die Auftragnehmerin ist nur berechtigt, einen Auftraggeber als Referenz in ihren Werbemitteln und auf ihrer Homepage anzuführen, wenn dieser schriftlich zustimmt

5. Schutz des geistigen Eigentums

Sämtliche Rechte, an den von Fr. Dr. Lossack entwickelten und benutzen Seminar- und Schulungsunterlagen bleiben ihr vorbehalten. Urheberrechtlich geschützt sind weiterhin: alle Inhalte, das gesprochene Wort, Texte, Ton-Bild und Videomaterialien. Ton und / oder Bildaufnahmen sowie die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Unterlagen ist nur mit der ausdrücklichen Zustimmung von Fr. Dr. Lossack gestattet. Sollte sie nicht persönlich das Seminar leiten sondern durch einen beauftragten Trainer vertreten werden, sind alle Materialien ebenso urheberrechtlich geschützt.

6. Schlussbestimmungen

Die Vertragsparteien bestätigen, alle Angaben im Vertrag gewissenhaft und wahrheitsgetreu gemacht zu haben und verpflichten sich, allfällige Änderungen wechselseitig umgehend bekannt zu geben. Alle Änderungen von Vereinbarungen sowie insbesondere die Vereinbarung zusätzlicher Leistungen bedürfen der Schriftform Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt nicht die Wirksamkeit übrigen Bestimmungen. Die unwirksame oder unwirksam gewordene Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die ihrem wirtschaftlichen Zweck nach am nächsten kommt.

7. Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

19. April 2020
Die vorliegenden AGB sind bis auf Widerruf gültig.